Schwanger mit Typ-1-Diabetes?

Inwiefern ist eine Schwangerschaft mit Typ-1-Diabetes möglich? Welche Hindernisse gilt es zu überwinden? Diesem Thema widmete Frau Professor Schäfer-Graf ihren Vortrag und stellte Vorteile und Nachteile der CSII und ICT vor.

So ergibt sich derzeit in Zusammenschau diverser Studien für eine optimierte Glukosekontrolle in der Schwangerschaft kein Vorteil für die Anwendung der CSII verglichen mit der ICT. Ebenfalls konnte kein verbessertes neonatales Outcome beobachtet werden. Sie betonte, dass es für eine erfolgreiche Therapie und Betreuung während der Schwangerschaft wichtig sei, insbesondere bei CSII eine fundierte Aufklärung durchzuführen und Empfehlungen für eine adäquate Gewichtszunahme auszusprechen.

Empfehlenswert sei gemäß den Ergebnissen der CONCEPTT Studie weiterhin der Gebrauch von CGM unter ICT, um die time in range zu verbessern. Nachweislich konnte hier seltener eine Makrosomie oder neonatale Hypoglykämie beobachtet werden, obwohl es in beiden Studiengruppen zu einer hohen LGA-Rate kam. Insgesamt lautete das Fazit, dass eine erfolgreiche Schwangerschaft mit einer adäquaten Aufklärung einhergeht. Alle verfügbaren Therapieoptionen sollten besprochen werden und individuell auf die Patientinnen angepasst werden.

Sophie Carina Kunte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.