Tagungsbericht über die 15. Diabetes Herbsttagung in Wiesbaden

Unter dem Motto „Diabetes und Adipositas – gemeinsam durch dick und dünn“ fand die diesjährige Diabetes-Herbsttagung der DDG vom 05.-06.11.2021 in Wiesbaden statt. Glücklicherweise war ich eine der Stipendiatinnen, die eine Teilnahme am Kongress ergattern konnte. Bereits am 04.11. ging es deshalb für mich mit dem Zug von Hamburg nach Wiesbaden.

Voller Vorfreude und Spannung auf die kommenden Tage begann dann Tag 1 der Herbsttagung am 05.11. Bereits früh morgens wurde uns der Ablauf der nächsten Tage erklärt und wir hatten Gelegenheit, die anderen Teilnehmenden in einer Vorstellungsrunde kennenzulernen. Von Medizinstudierenden, Psychologinnen und Psychologen,
Assistenzärztinnen und Assistenzärzten in Klinik und Praxis bis hin zu Ingenieurinnen und Ingenieure mit Spezialisierung auf medizinische Neuerungen im Bereich der Diabetestechnologie, waren die unterschiedlichsten Professionen und Fachdisziplinen vertreten, die allesamt interessiert und neugierig auf die kommenden Tage waren.

In einer spektakulären Eröffnungsveranstaltung wurden wir dann, unter anderem mit Trommeltänzen begrüßt und durften die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger der DDG Herbsttagung küren. Hiernach ging es direkt von einem Symposium zum nächsten. Zwischendurch war immer Zeit für einen kurzen Kaffee mit den anderen Teilnehmenden in der Industrieausstellung. Abends durften wir dann an einer Stadtführung durch Wiesbaden teilnehmen und ließen uns dann spätabends in einem guten, italienischen Restaurant zu Pizza und Wein nieder, um die Tagungseindrücke zu besprechen und spannende Fragen zu wissenschaftlichen Erkenntnissen zu diskutieren. Ein vollends gelungener erster Tag!

Am Samstag, den 06.11. hieß es dann früh aufstehen und ab in die nächsten Vorträge. Hierbei war für jeden etwas dabei. Von den Themenkomplexen „Insulinpumpen“ über „Epigenetik“ bis hin zu „Bewegung und Adipositas“ war die Auswahl fast zu groß, um sich für einen Vortrag zu entscheiden.
Insgesamt bot sich ein sehr vielfältiges und interaktives Programm.

In einer Abschlussveranstaltung mit allen Teilnehmenden ließen wir dann die letzten Tage Revue passieren. Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich sehr dankbar für die Teilnahme am Stipendiatenprogramm der DDG bin und diese nur weiterempfehlen kann. Ein Muss für alle, die Interesse an Diabetes, Adipositas und Networking haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.