Weiterbildungs-Flaute

Von Luise Poser

Seit einiger Zeit bin ich als Assistenzärztin auf einer Station eingeteilt, in der Diabetes praktische nicht vorkommt. Was tun, damit man nicht ganz aus dem Thema raus fällt und das ganze angesammelte Wissen verloren geht?

Da bleibt fast nur die Freizeit zur gezielten Weiterbildung. Sehr gut gefallen hat mir dabei das 12. Karl-Stolte-Seminar zur Pädiatrischen Diabetologie Ende Januar in Hannover. In sehr netter Atmosphäre und Umgebung gab es zahlreiche informative Vorträge zu Bewährtem, wie auch Neuem – etwa Insuline, CGM, Extremsport bis hin zur Stuhl-Transplantation bei Diabetes. In den Seminarblöcken wurde es dann noch praktischer und interaktiver. Insgesamt eine Veranstaltung, die ich immer wieder besuchen würde und nur empfehlen kann! Wer hat noch aktuelle Tipps für Fortbildungen, Kurse, Seminare, Bücher & Co zu verwandten Themen?

Weiterlesen

Jetzt anmelden für den Diabetes Kongress 2016

Langsam aber sicher geht es mit großen Schritten aufs neue Jahr zu. Höchste Zeit, sich über die Terminplanung für 2016 Gedanken zu machen. Eine Veranstaltung, die im nächsten Jahr auf jeden Fall im Kalender stehen sollte, ist der Diabetes Kongress 2016, der vom 4. bis 7. Mai in Berlin stattfindet. Weiterlesen

Die DDG-Herbsttagung: Bald geht’s los…

DDG Herbsttagung, Atmosphäre

Deutsche Diabetes Gesellschaft | Diabetes Herbsttagung 2014 in Leipzig © Dirk Michael Deckbar | +491723108973 | Mail@deckbar.de |

In gut einer Woche fällt der Startschuss zur 8. Herbsttagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft in Düsseldorf. Ab dem 6. November werden sich mehr als 4000 Ärzte und andere Diabetes-Experten treffen, um  gemeinsam neueste medizinische Erkenntnisse und innovative Möglichkeiten der Prävention und Therapie zu diskutieren. Weiterlesen

Der Herbst ist da – mit Heißgetränk und gutem Fachbuch auf die Couch!

Von Luise Poser

Herbstblatt Wasser Regen Tropfen Glasscheibe

Quelle: iStock

Es war „Zustand nach Dienst“ und schon ganz schön herbstliches Wetter draußen. Da überkam mich plötzlich die Lust, gemütlich in einem Fachbuch zu blättern. Nicht zuletzt aufgrund seiner handlichen Größe und noch mittelschlanken Seitenzahl entschied ich mich für das Kompendium pädiatrische Diabetologie (Springer, 2007). Das übersichtliche Kliniktaschenbuch von den Autoren Hürter, Kordonouri, Lange und Danne lachte mich schon lange aus dem Regal heraus an. Weiterlesen

Weiterlesen

Hilferuf bei Wissensdurst: Wer hat Fortbildungs-Tipps?

Von Luise Poser

Bücherregal und aufgeschlagenes Buch

Bildquelle: Shutterstock

Liebe Kollegen,

ich weiß nicht, wie es Ihnen geht – meine Motivation ist jedenfalls Fall wechselhaft. Prinzipiell hab ich zwar immer Lust, etwas Neues zu lernen. Nehmen wir hier im speziellen Fall den Bereich „Diabetes“. Doch am größten ist die Lust meist dann, wenn sich in der eigenen Klinik grad nichts tut, was zu einem aktiven Erfahrungserwerb mit diesem Krankheitsbild beitragen könnte. Dabei will man sich doch weiterbilden, auch wenn (zum Glück der Patienten) grad keine Erstmanifestationen oder Entgleisungen zum Lernen auf der Station sind.

Weiterlesen