Diabetes bei Kindern – Problem erkannt, Gefahr gebannt

„Was macht Lisa* da?“, fragte ich meine Mutter. „Sie misst ihren Blutzucker, Lisa hat Diabetes“, war ihre Antwort. Damals, im Alter von zehn Jahren, konnte ich nur schwerlich das Ausmaß der Folgen und Konsequenzen eines Diabetes überblicken. Weiterlesen

Bye, bye Kinderarzt: Wie gelingt Kindern mit Diabetes ein guter Übergang zum Erwachsenenmediziner?

Bauklötze, nette Sprechstundenhilfen und das Belohnungs-Gummibärchen machen kleinen Kindern Freude. Große Kinder und junge Erwachsene müssen aber früher oder später Abschied von ihrem medizinischen Betreuer nehmen und zum Erwachsenenmediziner wechsel. Dort geht es ihnen aber nicht zwangsläufig besser: Viele Heranwachsende fühlen sich dort nicht ernst genommen. Sie wollen ihr eigenes Ding machen, aber nicht als chronisch Kranke wahrgenommen werden und mit alten Menschen in einem Wartezimmer sitzen. Denn die Patienten gelangen aus einem Familien-zentrierten Versorgungsumfeld in eine Welt, in der sie selbstverantwortlich für ihre Gesundheit sorgen müssen.

Weiterlesen

Pubertät und Flüchtlinge im Fokus der Pressekonferenz zur Herbsttagung

Einige Punkte des „allumfassenden Themenspektrums“ der 9. Herbsttagung der DDG wurden den etwa 30 interessierten Journalisten im Rahmen der offziellen Pressekonferenz am Freitagmittag präsentiert:

Besonderes Augenmerk wurde dabei unter anderem auf das Thema „Pubertät und Adoleszenz – Begleitung auf dem Weg vom Jugendlichen mit Diabetes zum Erwachsenen“ gelegt. Weiterlesen

Nur Babyspeck? Dreijährige mit Typ-2-Diabetes diagnostiziert

Von Tobias Baumgartner

View image | gettyimages.com

Vor zwei Wochen fand in der schwedischen Hauptstadt Stockholm der Europäischen Diabeteskongress statt. Neben vielen interessanten Vorträgen und spannenden Neuvorstellungen wurde dort auch ein Fall präsentiert, der einen traurigen Rekord darstellt und einiges an Medienecho erfahren hat: Der jüngste Mensch mit Typ-2-Diabetes. Weiterlesen