„Den Nerv der Kongressteilnehmer getroffen: Unkonventionelle Diagnostik bei diabetischer Polyneuropathie“

Alle Stuhlreihen sind belegt, in den Gängen stehen und sitzen begeisterte Zuhörer, selbst der Vorsitzende Prof. Dan Ziegler ist überrascht von einem solchen Andrang.

Diabetische Polyneuropathie – ein Thema, was die Menge bewegt, gefürchtet und gleichermaßen unterschätzt ist. So gibt Redner Priv.- Dozent Stirban gleich zu Beginn Grund zur Besorgnis. Eine repräsentative Untersuchung von Passanten ergab, dass von denen mit Diabetes 67% nichts von ihrer Polyneuropathie wussten. Ein Defizit in den derzeitigen Screeningmethoden?

Weiterlesen

HbA1c vs. Time in Range –Duell der Meister

Das HbA1c ist das Diagnosemittel in der Diabetologie. Nun soll dieser langbewährte, vertraute Parameter ersetzt werden durch den sogenannten „Time in Range“ (TIR). In dem Pro- und-Contra-Duell zwischen Prof. Dr. med. Thomas Danne und Dr. med. Guido Freckmann wurden diese zwei Parameter gegenübergestellt und diskutiert.

Langzeit vs. Aktuelles Feedback
Während das HbA1c den Zuckerwert der letzte 2-3 Monate darstellt und somit als guter Langzeitparameter dient, liefert die TIR stets aktuelle Werte, womit ein sofortiges Feedback möglich ist. Neben der Beurteilung von TIR sollten auch „Time below Range“ und „Time above Range“ betrachtet werden um Hypo- und Hyperglykämien identifizieren zu können.

Weiterlesen

Von der Stimmgabel zur Smartphone-App – Neue Diagnostik-Wege in der Polyneuropathie

Unkonventionell – was könnte in einem Programm mit einer Vielzahl an verheißungsvollen Themen aus der Masse herausstechen, wenn zwischen mehreren gleichzeitig laufenden Symposien entschieden werden muss? Diese Frage haben mehr Kongress-Teilnehmer mit „Unkonventionelle Diagnostik bei Neuropathie“ beantwortet, als der Saal Sitzplätze geboten hat. Passenderweise begann PD Dr. Ovidiu Alin Stirban augenzwinkernd mit den Worten, er habe einen unkonventionellen Titel für sein Thema gesucht.

Ein großes Problem der distalen sensorischen Polyneuropathie (DSPN) ist, dass sie häufig nicht erkannt wird. In einer Studie von Ziegler et al. (2018) wurde gezeigt, dass die schmerzhafte DSPN bei bekanntem Diabetes in 62% der untersuchten Fälle nicht diagnostiziert wurde, bei der schmerzlosen DSPN waren es sogar 81%.

Weiterlesen

Adipositastherapie: Welche Therapiestrategie für welchen Patienten?

Adipositas ist ein globales Problem und mit zahlreichen Erkrankungen assoziiert. In der Klinik spielt die Bestimmnug des BMI zur Einschätzung des Erkrankungsgrades immer noch eine große Rolle. Doch was sagt dieser Wert eigentlich aus und sind Menschen mit einem erhöhten BMI generell krank? Über diese Fragen hat Dr. Sharma in einem spannenden Vortrag nachdedacht.sharma-edmonton-obesity-staging-system Weiterlesen