Als Student zum Kongress? Ja bitte!

Als Reisestipendiat einen kleinen Artikel über das eigene Highlight des Kongresses zu verfassen, klingt bei so einem spannenden und vielschichtigen Kongress viel einfacher als gedacht. Ich habe lange überlegt, was mein persönliches Highlight gewesen ist und bin zu dem Schluss gekommen, dass für mich das Networking auf dem Kongress die größte Bereicherung war. Weiterlesen

Der diabetologische Nachwuchs nimmt die Zukunft selbst in die Hand

154 Reisestipendien für den Diabetes Kongress 2017 wurden von der DDG vergeben. Stipendien, die es den Stipendiaten ermöglichen sollen, Karrierewege in der klinischen und wissenschaftlichen Diabetologie kennen zu lernen. Nachdem beim Meet and Greet mit der Kongresspräsidentin Prof. Schürmann und den Vertretern der bestehenden DDG Arbeitsgemeinschaften am zweiten Kongresstag die einzelnen AGs vorgestellt wurden, fiel einigen Stipendiaten auf, dass noch keine AG besteht, die sich konkret mit der Nachwuchsfrage beschäftigt. Weiterlesen

Weiterlesen

„Auf die Plätze – fertig – Endorphine los“

Am Donnerstagabend war es soweit: Fast 600 Anmeldungen für den diesjährigen Diabeteslauf in Hamburg wurden registriert. An der Freilichtbühne des in allen Farben des Frühlings blühenden und duftenden Parks  „Planten un Blomen“ waren ca. 500 Laufbegeisterte versammelt und freuten sich auf das gemeinsame „Bewegen statt reden!“. Nach der freundlichen Begrüßung durch die Offiziellen, welche den erstaunlich großen Andrang in höchsten Tönen lobten, sorgte Leichtathletik-Legende und Mitunterstützer dieser wichtigen Aktion Dieter Baumann für ein fetziges Warm-up. Zum Disco-Pop Klassiker „YMCA“ wurde eine rhythmische Choreo eingeübt, so dass alle aufgewärmten Läufer und Walker um 18 Uhr den Countdown zum Start gemeinsam runterzählten. 10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1! Weiterlesen

Weiterlesen

150 Stipendiaten auf dem Diabetes Kongress

Zweimal im Jahr vergibt die DDG Reisestipendien zum Diabetes Kongress und zur Diabetes Herbsttagung. Anlässlich des Diabetes Kongress 2017 hat die DDG insgesamt 150 Reisestipendien an den diabetologischen Nachwuchs vergeben. Bewerben konnten sich Medizinstudenten, Psychologiestudenten mit diabetesbezogenem Schwerpunkt und Assistenzärzte bis 35 Jahre. Das Stipendium beträgt einmalig 400 Euro und beinhaltet den freien Eintritt zum Kongress.

Auch der DDG Blog profitiert wieder von den vielen Stipendiaten, denn viele von ihnen werden in den nächsten Tagen bloggen und so ihre Eindrücke und Erlebnisse der Tagung mit Kollegen teilen. Wir freuen uns auf zahlreiche spannende Blog-Beiträge und wünschen allen Stipendiaten eine interessante Zeit auf dem Diabetes Kongress 2017. Weiterlesen

Weiterlesen

Neues vom Diabetes Kongress: „Closed Loop“-System bald auch in Deutschland verfügbar

Tägliches Blutzuckermessen und Insulinspritzen – das soll bald ein Ende haben, denn voraussichtlich im Jahr 2018 werden „Closed Loop“-Systeme in Deutschland verfügbar sein. Ein „Closed Loop“-System („geschlossener Kreis“) vernetzt eine Insulinpumpe mit einem Sensor zur kontinuierlichen Glukosemessung im Unterhautfettgewebe, einem Blutzuckermessgerät zur Kalibrierung des Sensors sowie einem Computerprogramm, das die automatische Steuerung der Insulinpumpe übernimmt. Alle Geräte kommunizieren drahtlos miteinander. Weiterlesen

Weiterlesen

DDG-Symposium Diabetologie Task Force 2025: Telemedizin und Digitalisierung

Digital Diabetes: Kommentar

Das sich Technologie im letzten Jahrhundert immer mehr in unser Leben schleicht, beobachten manche mit Freude, manche mit Misstrauen, manche bemerken es gar nicht. Das es aber passiert, ist nicht zu leugnen und dabei stellt sich unmittelbar die Frage: Was bedeutet diese Entwicklung für den Patienten? Und was bedeutet sie für den Arzt? Weiterlesen

Kommunikation ist Prävention: Medienpreise der DDG 2016

Forschung und Innovation sind wichtige Elemente in der Bekämpfung des Diabetes mellitus weltweit. Ohne Kommunikation finden aber selbst die größten Erfindungen kein Gehör. Neue Erkenntnisse über Ursachen, Folgen, Behandlungen und Prävention müssen an die Öffentlichkeit gelangen und bei politischen Entscheidungsträgern wie auch bei (potenziellen) Betroffenen ankommen. Dabei spielen die Medien eine wichtige Rolle: Sie bilden die Transferstelle zwischen Wissenschaft und Gesellschaft. Als Aufklärer platzieren sie Forschungsergebnisse in den Kontext, der die Lebenswelt des Patienten ausmacht. Dabei gilt es immer, die Gratwanderung zwischen verständlicher und fachlich korrekter Berichterstattung zu meistern. Weiterlesen

Weiterlesen

Gekaufte Vorbilder: Nationalspieler als Werbeträger für Coca Cola und Nutella?

Nicht nur Sportfans freuen sich auf die bevorstehende Fußball-EM: Auch die Großkonzerne werfen mit Sponsorengeldern um sich, wenn es darum geht, ihre Logos möglichst prominent in das Event mit einzubinden.

Bild: Fußballer auf Kinderschokolade. Weiterlesen