Darf ich meinen Patienten dazu raten, (selbst gebaute) closed loop Systeme zu benutzen?

Dies fragte eine junge Ärztin, die sich selbst als „Looperin“ bezeichnete, nachdem Prof. Heinemann über closed loop Systeme berichtet hatte.

Das Entsetzen im Saal war groß! Aufgrund der Haftung wurde der Dame vehement davon abgeraten, ihren Patienten zu dem Gebrauch eines selbst gebastelten closed loop zu raten. Aber genau diesen (nightscout) Bastlern verdanken wir, dass die 670 G (erste hybrid closed loop Pumpe) so schnell in den USA zugelassen wurde. Ich bestaunte den Mut der jungen Ärztin, sich selbst als „Looperin“ zu bezeichnen und hoffe, dass sie in den nächsten Jahren keinen unverschuldeten Autounfall bauen wird. Weiterlesen

Weiterlesen

Weiterentwickeln, zuhören und schulen!

von Luise Poser

… das waren die Forderungen der Referenten der Update-Sitzung „Diabetes und Realität bei Kindern und Jugendlichen“.

Prof. Heinemann stellte hierbei aktuelle und realistische Neuerungen der Diabetes-Therapie vor. Demnach schätzt er etwa artifical-pancreas-Konzepte für ziemlich bald alltagstauglich ein. In jedem Fall hält er die Zuhörer an, neugierig zu bleiben und sich die Freude am Ausprobieren zu erhalten! Weiterlesen