Hat noch nicht geklAPPt

Von Jonas Kortemeier

Die  App zum Diabetes Kongress ist eine tolle Idee: alle Infos auf einen Blick, schneller Zugriff auf Zusatzinfos, Organizer und leichter als das dicke Ringbuch. Bei der Informationsfülle und leichten Verfügbarkeit übersieht man leider schnell, was alles fehlt, falsch ist oder an welchen Stellen Informationen suboptimal positioniert sind.

App zum Diabetes Kongress 2015

App zum Diabetes Kongress 2015

Beispiele:

Im Kongress Programm werden bei den einzelnen Sitzungen die Themen der Vorträge in alphabetischer statt zeitlicher Folge aufgelistet. Dadurch weiß man als Teilnehmer nicht, was wann kommt und kann nicht planen bzw. – falls man zwischendurch den Saal wechselt – weiß man nicht, was schon war und was wann noch kommt.

Weiterlesen

Alle Blogger sind schon da…

…oder noch nicht ganz. Aber die ersten Reisestipendiaten haben bereits den Weg in die DDG Tomorrow Lounge gefunden und knüpfen erste Kontakte. Ab morgen werden sie diesen Blog mit tollen Berichten zum Kongress füllen. Sie sind herzlich aufgefordert ihre Beiträge nicht nur zu lesen, sondern auch zahlreich zu kommentieren und diskutieren.

Blogger Lounge

Blogger Lounge

Nicht verpassen: Vorträge der Stipendiaten

Die DDG hat für den diesjährigen Kongress neben den klinischen Reisestipendien auch 50 Freikarten zum Kongress an den wissenschaftlichen Nachwuchs vergeben. Die Benotung ihres eingereichten Abstracts war maßgeblich für die Bewilligung des Stipendiums. Zehn von ihnen werden ihre Ergebnisse auf dem Kongress mit ihnen teilen. Diese Vorträge sollten Sie auf keinen Fall verpassen. Weiterlesen