Hypoglykämien: Der Supergau …oder doch nicht?

Von Heike Rukundo

Mit großem Interesse bin ich im Themenblock „Insulintherapie des Diabetes Mellitus Typ 2“ gelandet. Die Vorträge waren durchweg gut, am meisten hat mich jedoch der Vortrag von Herrn Kern mitgenommen, ob Hypoglykämien immer noch gefährlich seien.

Was? Wieso? Man sollte doch bitte jegliche Hypoglykämie vermeiden. Oder?

Sehr interessant war, dass schwere Hypoglykämien das Auftreten von kardiovaskulären Ereignissen verdoppeln. Auch erhöht sich das Risiko einer Demenz zu erliegen deutlich durch das Auftreten von schweren Hypoglykämien und die kognitive Leistungsfähigkeit im allgemeinen reduziert sich bei älteren Patienten mit Typ 2 Diabetes.

Also doch!!

Aber dann kam es: Man hat herausgefunden, dass ein schlecht eingestellter Diabetiker bei Auftreten von Hypoglykämien ein deutlich erhöhtes Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse hat, als ein gut eingestellter Diabetiker mit hypoglykämischen Ereignissen.

Zudem haben leichte Hypoglykämien einen protektiven Wert. Sie schützen sogar vor den Komplikationen der schweren Hypoglykämien. Eine gute Blutzucker-Einstellung mit gelegentlichen leichten Hypoglykämien schützt Herz und Hirn vor schädlichen Auswirkungen einer schweren Hypoglykämie.

Welch Überraschung, das war wirklich neu für mich. Da werde ich mit für mich neuer Erkenntnis nach Hause fahren.

Noch eine nette kleine Anekdote, die mir gut gefallen hat:

Vor dem 1. Weltkrieg wurde zur Blutzuckerbestimmung sage und schreibe ein Viertelliter Blut benötigt! Das muss man sich mal vorstellen!

Die Atmosphäre auf dieser Tagung ist sehr ansprechend, das Vortragsangebot vielseitig und sehr gut. Der Tag müsste einfach mehr Stunden haben……… Noch ein dickes Lob an die Veranstalter und die Betreuer von uns Stipendiaten: Wir werden hier sehr sehr gut betreut und mitgenommen. Diese Veranstaltung ist nicht nur lehrreich, sie macht auch noch Spass. Vielen Dank dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.