Fokus auf Familie: die DDG-Herbsttagung 2016

„Diabetes und Familie: Vorbeugen – Erkennen – Entlasten“ ist das Motto der zehnten DDG Herbsttagung am 11. und 12. November in Nürnber. Der Diabetes mellitus betrifft immer auch die Familie. Durch Früherkennung können Diabeteserkrankungen verhindert und Komplikationen vermieden werden. Durch gemeinsame Bewältigung der erkrankungsbedingten Lebensveränderungen werden Patienten und Familien entlastet“, schreibt Kongresspräsident Professor Badenhoop in seinem Grußwort.

Der zweitägige Kongress widmet sich neuesten Forschungserkenntnissen und ihrer Umsetzung in den Behandlungsalltag. Neben den medizinischen Aspekten des Diabetes werden auch psychosoziale und gesundheitspolitische Themen erörtert. Eine Themenübersicht:

Familiärer Diabetes mellitus: gezielt behandeln
Diabetes und Fettstoffwechsel: neue Medikamente
Optimal vernetzt: Apotheken und Diabetologen
Psychosoziale Entlastung für Menschen und Familien mit Diabetes
Neue Helfer: Diabetestechnologie auf dem Prüfstand
Neue Nachbarn: Diabetestherapie transkulturell
Neues aus der Forschung: Wichtiges von EASD und ADA
Aktuelles zum Diabetischen Fußsyndrom
Knochen und Zähne bei Diabetes mellitus: Therapieziele
GLP-1 Analoga: neue Wirkungen

Auch in diesem Jahr berichten die Reisestipendiaten der DDG im Blog über ihre persönlichen Erfahrungen und Highlights der Tagung. Verfolgen Sie den Kongress darum auch an dieser Stelle und diskutieren Sie mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.