Diabetes und Übergewicht wegtrinken?

Mehr Wasser trinken – das ist ein einfacher und wirkungsvoller Tipp der Österreichischen Diabetes Gesellschaft. Studien zeigen: Wer täglich mindestens 1,5 Liter Wasser trinkt, senkt sein Risiko auf Übergewicht und Diabetes.

Glas mit Wasser und Krug

Quelle: Fotolia

Wer seinen Patienten gute Ratschläge geben möchte, sollte diese zunächst einmal an sich selbst testen. Ich bin heute morgen um halb 6 aufgestanden und habe es bisher geschafft, 2 Tassen Kaffee und 1 Glas Wasser zu trinken – zu wenig. Doch im Alltagstress ist das Trinken schnell vergessen, sobald die erste Tasse Kaffe die Augen geöffnet hat.

Dann ist da noch die Sache mit dem Geschmack. Auch wenn Wasser wunderbar den Durst löscht, schmeckt es doch auf Dauer ziemlich langweilig. Viel besser schmeckt die kalte Cola, die fruchtige Limo oder der schnelle Energydrink am Nachmittag. Wer trinkt nach Feierabend in der Kneipe schon Kräutertee?

Wasser trinken, viele Obst und Gemüse essen, dafür wenig Zucker und Fett, zwei- bis dreimal die Woche ein wenig Sport: klingt doch nun wirklich nicht unmöglich. Warum fällt es den meisten Menschen dann immer noch schwer, dauerhaft auf diese Art zu leben? Was können wir selbst tun, um schlechte Gewohnheiten dauerhaft zu ändern? Wie müsste unser Umfeld sich ändern, damit wir Lebensstiländerungen auch durchhalten?Wer kennt gute Beispiele aus der Praxis?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.