Diabetes: Eine Herausforderung in vielen Dimensionen

Der Leitsatz der diesjährigen Herbsttagung der deutschen Diabetes-Gesellschaft „Diabetes-eine lebenslange Herausforderung“ wird auch in der Pressekonferenz von allen Vortragenden aufgenommen. Diabetes wird hier sowohl als komplexe Herausforderung für den behandelnden Arzt, als auch für den betroffenen Patienten angesehen. Das Augenmerk liegt bei der Interpretation des Leitthemas nicht nur auf dem Begleiten und Behandeln des Diabetes in den verschiedenen Lebensdekaden, sondern auch auf der Abbildung des diabetes-kranken Menschen in seiner physischen und psychischen Gesamtheit. Die psychischen Auswirkungen einer Diabetes Mellitus Erkrankung werden bei vielen Patienten außer Acht gelassen und unzureichend mit in die Therapieplanung einbezogen.Depressionen sind laut einer jüngsten Studie doppelt so häufig bei Diabtes-Patienten zu erwarten wie bei gesunden Patienten.

Die zweite Herausforderung eines Diabetologen liegt in der lebenslangen, ausreichenden, alters-und entwicklungsadaptierten Versorgung des Patienten. Die Behandlung eines an Diabetes erkrankten Kindes stellt beispielsweise eine höhere Herausforderung an die begleitenden Eltern, die insbesondere beim Übergang vom Kinder-ins Jugendalter für einen  Therapieerfolg verantwortlich sind. Mit steigendem Alter des Patienten tritt der Arzt als beratende und begleitende Person mehr in den Vordergrund. Besonders bei Patienten mit multiplen Erkrankungen bedarf es einer Therapie, die den richtigen Zwischenweg zwischen medikamentöser Über-und Unterversorgung in Kooperation mit dem Patienten beschreitet ohne seine individuellen Wünsche auf der Strecke zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.