DDG Medienpreise auf der Eröffnungsveranstaltung vergeben – Neu in diesem Jahr: Kategorie Online

Diabetes, die Diagnose und die Therapie so zu erklären, dass jede und jeder es versteht, das ist nicht so einfach. Journalistinnen und Journalisten, die sich mit Gesundheitsthemen wie Diabetes befassen, haben diese Leistung zu vollbringen und tragen damit auch eine große Verantwortung. Es wird viel geschrieben, gedreht, gesendet zur „Zuckerkrankheit“ – manches ist okay, manches so lala, anderes herausragend gut. Genau um letzteres geht es bei den jährlich vergebenen DDG Medienpreisen, die stets auf der Diabetes Herbsttagung vergeben werden. Bislang gab es drei Kategorien: Print, TV und Hörfunk. Neu dabei: Online – denn hier passiert immer mehr, was sich sehen lassen kann…

Die fünfköpfige Jury, darunter auch DDG Mediensprecher Prof. Baptist Gallwitz, wählte aus fast 30 Beiträgen vier Preisträger aus. Zu den Gewinnern gehören in der Kategorie Hörfunk Ingeborg Hain (Bayerischer Rundfunk), in der Kategorie Fernsehen Markus Böhle (ZDF), in der Kategorie Print Eileen Stiller (FOCUS-Diabetes) sowie Ana-Marija Bilandzija (Zeit Online) in der Sparte Sonderpreis Online.
Zwei der Preisträger waren vor Ort und nahmen die Urkunden entgegen. Markus Böhle hat für die ZDF-Sendung „Volle Kanne“ (gesendet am 14. November 2017) den Film Glukosemessung gedreht. Wie ein korrektes, regelmäßiges und sicheres Messen heutzutage geht, erklärt er in seinem etwa fünfminütigen Film.
Den Preis in der Kategorie Online bekam die Video-Journalistin Ana-Marija Bilandzija, die für Zeit Online einen Film über eine wenig bekannte Essstörung bei Typ-1-DiabetespatientInnen gedreht hat: Diabulimie. Wenn Typ-1-DiabetespatientInnen sich absichtlich zu wenig Insulin spritzen, um abzunehmen, drohen große Risiken, z.B. in ein
lebensbedrohliches Koma zu Fallen. Das vierminütige Porträt einer jungen Frau, die heute ihre Essstörung in den Griff zu bekommen scheint, überzeugte die Jury auf ganzer Linie.
Die Link zu den Beiträgen finden sich auf der DDG Webseite, weitere Infos zu den Preisträgern stehen in der Pressemitteilung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.