Gestationsdiabetes – auch ein Thema des Nachwuchstages

Auch im Nachwuchsprogramm des Kongresses wurde dieses Jahr der Gestationsdiabetes mellitus (GDM) gewürdigt, was aufgrund der in den letzten Jahren stetig steigenden Prävalenz gut begründet ist. Im Jahr 2017 wurde bei fast 6 Prozent der Schwangeren ein GDM diagnostiziert. Hierbei meist bei Risikopatienten, vor allem mit einem BMI von mehr als 30 kg/m2 oder einem GDM bei einer früheren Schwangerschaft. Weiterlesen

„Fruchtbare“ Interaktion – Apps für Gestationsdiabetes

Hier auf dem Kongress war auch der Gestationsdiabetes ein Hot Topic, das den Saal am Freitagnachmittag zum Überlaufen brachte. Unter dem Thema „Schwangerschaft und Technologie“ hat uns Dr. Bernhard T. Gehr einen spannenden Einblick in die Nutzung von Apps bei Gestationsdiabetes gegeben.

Das Smartphone ist heute der ständige Begleiter und somit ein vielversprechender Zugang zum Patienten. Es gibt inzwischen schon etwa 100 Apps für Diabetes-Patienten, die beispielsweise die Dokumentation der Blutzuckerwerte und der Mahlzeiten erleichtern oder zur mehr Bewegung motivieren. Auch Apps für die gezielte Information der Patienten sind auf dem Vormarsch. Weiterlesen

Weiterlesen