Der gesunde Schlaf – oder was hat Diabetes damit zu tun?

Donnerstag, 25.Mai, um 10:30 nach dem zweiten Cappuccino im Sitzungssaal „Pfeiffer“ in Halle A1. Frau Dr. Triché, Oberärztin und Leiterin des Schlaflabors im Klinikum Nürnberg, berichtet über schlafbedingte Atemstörungen.

Wir alle kennen das. Der Bettpartner schnarcht, sägt Baum um Baum und einem selbst bleiben wenige Optionen. Dem ersten Impuls zu folgen und mörderische Gedanken in die Tat umzusetzen, um sich vom eigenen Leid zu erlösen, ist keine gute Idee. Nach dem Vortrag von Dr. Triché und den daraus gewonnenen Erkenntnissen über den Zusammenhang von schlafbedingten Atemstörungen, Schlafdauer und Diabetes mag es vielleicht den ein oder anderen versöhnlich stimmen, ja sogar mit Besorgnis erfüllen, wenn einem das nächste Mal von seinem Bettpartner der Schlaf geraubt wird. Weiterlesen

Weiterlesen