Fortschritt Richtung Zukunft

Letztes Jahr durfte ich auf der Herbsttagung in Düsseldorf der Veröffentlichung der  Düsseldorfer Resolution beiwohnen. Inhalte der Forderungen der Truppe aus größtenteils Niedergelassenen rund um WinDiab waren unter anderem eine Überarbeitung der Lehre sowie Einrichtung von Lehrstühlen, eine angemessene Vergütung sprechender Medizin und in meinen Augen als wichtigster Punkt die Einführung eines Facharztes der Diabetologie.

Toll, wie schnell diese Punkte in Gestalt der „Task-Force Zukunft“ übernommen wurden und dass auf der Eröffnungsveranstaltung vom jetzigen Kongress Herr Prof. Gallwitz die Hauptforderungen in seinen Einführungsvortrag übernommen hat. 

Weiterlesen

Hat noch nicht geklAPPt

Von Jonas Kortemeier

Die  App zum Diabetes Kongress ist eine tolle Idee: alle Infos auf einen Blick, schneller Zugriff auf Zusatzinfos, Organizer und leichter als das dicke Ringbuch. Bei der Informationsfülle und leichten Verfügbarkeit übersieht man leider schnell, was alles fehlt, falsch ist oder an welchen Stellen Informationen suboptimal positioniert sind.

App zum Diabetes Kongress 2015

App zum Diabetes Kongress 2015

Beispiele:

Im Kongress Programm werden bei den einzelnen Sitzungen die Themen der Vorträge in alphabetischer statt zeitlicher Folge aufgelistet. Dadurch weiß man als Teilnehmer nicht, was wann kommt und kann nicht planen bzw. – falls man zwischendurch den Saal wechselt – weiß man nicht, was schon war und was wann noch kommt.

Weiterlesen

winDiab mit Hindernissen / dentDiab – Mundhygiene soll auf den Schulungsplan

Von Jonas Kortemeier

Wie schon bei zahlreichen anderen Veranstaltungen war auch hier die Teilnahme nur erschwert möglich, diesmal nicht aufgrund von Überfüllung, sondern wegen schlecht geplanten Besucherströmen, die ein Verlassen der Einführungsveranstaltung nur im Schneckentempo ermöglichten. Wer es trotzdem schaffte bei der Sitzung „winDiab – Personalisierte Therapie“ einzutrudeln bekam hier einen interessanten Einblick, an welchen Stellen die Interdisziplinarität der Behandlung von Menschen mit Diabetes noch erweiterungswürdig ist.

Weiterlesen