Bye, bye Kinderarzt: Wie gelingt Kindern mit Diabetes ein guter Übergang zum Erwachsenenmediziner?

Bauklötze, nette Sprechstundenhilfen und das Belohnungs-GummibĂ€rchen machen kleinen Kindern Freude. Große Kinder und junge Erwachsene mĂŒssen aber frĂŒher oder spĂ€ter Abschied von ihrem medizinischen Betreuer nehmen und zum Erwachsenenmediziner wechsel. Dort geht es ihnen aber nicht zwangslĂ€ufig besser: Viele Heranwachsende fĂŒhlen sich dort nicht ernst genommen. Sie wollen ihr eigenes Ding machen, aber nicht als chronisch Kranke wahrgenommen werden und mit alten Menschen in einem Wartezimmer sitzen. Denn die Patienten gelangen aus einem Familien-zentrierten Versorgungsumfeld in eine Welt, in der sie selbstverantwortlich fĂŒr ihre Gesundheit sorgen mĂŒssen.

Weiterlesen